ihr schweine

 

Ziel der Diplomarbeit war es, auf den umfangreichen Tiermißbrauch innerhalb unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Ob in der Massentierhaltung, dem Tierversuch oder der Pelzproduktion – allein in Deutschland sterben jährlich Millionen Tiere zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse. Dabei leben sie oft unter erbärmlichen Bedingungen, bis sie letztendlich, wortwörtlich am Fließband, den Tod finden. Mit Soundeinheiten bestückte Transportkisten wurden innerhalb der Fußgängerzone vor Geschäften positioniert, die Tierprodukte oder an Tieren getestete Produkte vertreiben. In der Größe an die jeweiligen Tiere angepasst erweckten sie den Anschein, es befände sich tatsächlich ein eingepferchtes, gequältes Tier in ihnen. Die dazugehörige Message wurde mithilfe von Schablonen direkt auf die Kiste übertragen. Ein zweites Konzept überträgt den Gedanken der Kiste auf Räume, in denen sich der Mensch selbst in Enge befindet: Aufzüge, öffentliche Toiletten und PKW. Innerhalb dieser Räume wurden individuelle Informationsflächen positioniert, die ebenfalls über die Zustände in der Massentierhaltung informieren und mit der Umgebung interagieren. Der Empfänger bekommt so die Möglichkeit sich in die Situation hineinzuversetzen.

 

web_dipl_1

web_dipl_3

web_dipl_5

mont_beide

 

Die gebrauchten Transportkisten wurden innerhalb der Fussgängerzone positioniert und zogen durch
ihre Tierschreie die Aufmerksamkeit auf sich.

 

 

web_dipl_7

web_dipl_8

 

Überblick der ergänzend eingesetzten Informationsflächen innerhalb des öffentlichen Raumes und PKW.